Verkaufsoffene Sonntage

Auf Grund einer Sonderregelung im Ladenöffnungsgesetz NRW dürfen Verkaufsstellen aus Anlass von örtlichen Festen, Märkten, Messen oder ähnlichen Veranstaltungen an höchsten 4 Sonn- und Feiertagen im Jahr für die Dauer von bis zu fünf Stunden geöffnet sein. Die Freigabe kann sich auf bestimmte Bezirke, Ortsteile und Handelszweige beschränken. Insgesamt dürfen innerhalb einer Gemeinde nicht mehr als 11 Sonn- und Feiertage je Kalenderjahr freigegeben werden. Die Festsetzung der Verkaufssonn- bzw. Feiertage erfolgt auf Antrag einer (Interessen-)Gruppe (wie Werbegemeinschaften, Vereine oder nichtorganisierte Geschäftsinhaber) in einer durch den Rat der Stadt Ratingen zu beschließenden Rechtsverordnung. Aufgrund des recht aufwändigen Festsetzungsverfahrens sollte die Antragstellung mindestens 8 Wochen vor dem geplanten Veranstaltungstermin erfolgen.

Für das Jahr 2016 sind aktuell folgende verkaufsoffene Sonntage geplant und genehmigt:


25.09.2016 von 12 - 17 Uhr in Ratingen-Innenstadt (Bauernmarkt)

Zuständiges Amt