Frauenkulturherbst 2015 – Kultur von Frauen für Frauen

Zum achten Mal lädt die Gleichstellungsstelle in Kooperation mit der Ratinger Fraueninitiative ganz herzlich zum Frauenkulturherbst ein. Eine bunte Mischung aus Film, verschiedenen Workshops, Museums- und Stadtführungen sowie Musik und Kabarett unter der Überschrift „Kultur von Frauen für Frauen" erwartet die Teilnehmerinnen und Besucher.

Start der Veranstaltungsreihe ist am Dienstag, 1. September, mit einer Lesung von der bekannten Schauspielerin und Schriftstellerin Proschat Madani um 19 Uhr im Lesecafé des Medienzentrums. Proschat Madani wird aus ihrem neuen Buch „Suche Heimat, biete Verwirrung" vorlesen. Darin schreibt sie über das Suchen und Finden der individuellen Heimat - ein Buch von einer Frau, die auszog, sich selbst zu finden und gleichzeitig ein Buch für alle, die suchen. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 8 Euro im Amt für Kultur und Tourismus.

Weiter geht es am Mittwoch, 9. September, mit dem Frauenfilmtag im Ratinger Kino. Der Film „Dior und ich" gewährt den Zuschauern private Einblicke in das berühmte Modehaus Dior. Der Regisseur Frédéric Tcheng kommt dem scheuen Genie Raf Simons ungewöhnlich nah und stellt so überraschend Parallelen zu Christan Dior her. Die Vorstellungen im Kino 1 & 2, Lintorfer Straße 1, beginnen um 17 und 20 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro. Karten können beim Kino unter der Telefonnummer 02102 25873 vorbestellt werden.

Am Samstag, 19. September, startet der Malworkshop von Mo Kleinen. Angelehnt ist dieser an die Ausstellung des großen Künstlers Miró, welche Ende September in Düsseldorf ausläuft. Unter dem Motto „Nur ein bisschen Farbe und ein kleiner Strich - Malerei ist Poesie" können auch die Teilnehmerinnen mit professioneller Unterstützung poetische Bilder erschaffen. Teilnahmekarten zum Preis von 10 Euro sind im Amt für Kultur und Tourismus erhältlich.

Eine ganz besondere Führung findet am Freitag, 25. September, im Museum Ratingen statt. Die Ausstellung „Ausstrahlung" mit Bild und Ton von Brigit Jensen und Jörg Steinmann wird an diesem Abend im Rahmen der neanderland Museumsnacht um 18 Uhr eröffnet. Die extra-Führung im Rahmen des Frauenkulturherbstes beginnt um 21 Uhr und gibt Einblick in den früheren Lebensraum der Ratinger vor mehreren Tausend Jahren. Der Eintritt und die Teilnahme sind frei.

Eine Exkursion führt am Freitag, 2. Oktober, nach Düsseldorf in die Deutsche Oper am Rhein. Dort erwartet die Teilnehmerinnen eine Führung, die einen umfassenden Einblick hinter die Kulissen der Oper bietet. Anschließend führt die „Stadtstreicherin" die Gruppe durch die Altstadt und den Hofgarten und wird sie mit amüsanten Geschichten über die prominenten Frauen in Düsseldorf unterhalten.

Selbst kreativ werden können interessierte Frauen, wenn die Ratinger Künstlerin Monika Sowa direkt zweimal zum Specksteinworkshop in ihr Atelier einlädt. Am Freitag, 23. Oktober, oder am Sonntag, 25. Oktober, lässt sich mit etwas Ausdauer und Geschick ein kleines Objekt in den fünf Schnupperstunden herstellen. Der Workshop findet jeweils von 13 bis 18 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro inklusive einer Materialumlage. Die Teilnahmekarten gibt es im Amt für Kultur und Tourismus.

Abschließend bietet der Frauenkulturherbst auch noch jeweils einen musikalischen und einen kabarettistischen Höhepunkt. Am Freitag, 23. Oktober, tritt um 20 Uhr im Medienzentrum die renommierte Jazzsängerin Beverly Dailey mit den Musikern der Formation „Up Town Four" auf und präsentiert mit dem Konzert „Autumn leaves" Musik für den Herbst und die spätere Jahreszeit. Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro im Amt für Kultur und Tourismus erhältlich.

Am Dienstag, 27. Oktober, lädt dann die Kabarettistin Frieda Braun um 20 Uhr im Stadttheater zur unterhaltsamen Weiterbildung ein. In ihrem Programm „Rolle vorwärts" stellt sie ein humoristisches Kursprogramm vor, das Lösungen für viele Lebensfragen und Krisen bietet. Eintrittskarten sind zum Preis von 16,50 bis 19,50 Euro gibt es im Amt für Kultur und Tourismus.

Weitere Informationen zum Programm des Frauenkulturherbstes gibt es unter www.ratingen.de und in einem Flyer, der in vielen öffentlichen Einrichtungen ausliegt und ebenfalls unter www.ratingen.de zum kostenfreien Download (siehe unten) bereitsteht.

Zuständig